Konfirmation

Zum Konfirmandenjahr sind alle evangelischen Jugendlichen der 7. Klasse eingeladen.
Der Unterricht beginnt immer nach den Pfingstferien; Konfirmation ist im darauffolgenden
Frühjahr nach Ostern; die Jugendlichen sind dann in der Regel in Klasse 8.

Wer Interesse hat, über sich selbst, die Kirche, den Glauben, Gott und die Welt miteinander
ins Gespräch kommen und zu eigen verantwortetem Glauben zu finden, ist hier richtig. Die
Jugendlichen lernen Glauben und Kirche hautnah kennen. Am Ende dürfen sie selbst
»entscheiden«, ob sie im Vertrauen auf Jesus Christus leben und zu seiner Gemeinde
gehören wollen. Wer konfirmiert wird, der sagt »Ja« zu seiner Taufe und zu einem Leben
im Vertrauen auf Gott. Wer konfirmiert ist, der ist vollgültiges Kirchenmitglied,
darf z. B. Pate/Patin werden oder bei kirchlichen Wahlen mit abstimmen.

Eingeladen zum Konfirmandenjahr sind alle Jugendlichen, unabhängig davon, ob sie als
Kinder getauft wurden oder nicht. Wer noch nicht getauft ist, der wird seine Taufe im
Konfirmandenjahr feiern oder wird im Konfirmationsgottesdienst getauft.

Außer dem Konfirmandenunterricht am Mittwochnachmittag sind besondere Projekttage und
Aktionen Teil der Konfirmandenzeit. Auch der Gottesdienstbesuch gehört zum Jahr dazu.
Im Frühjahr schreiben wir alle Jugendlichen aus unserer Gemeindegliederliste, die
altersgemäß in Frage kommen, an und laden sie und ihre Eltern zum Anmeldeabend ein.

Wer bis Mitte April keinen Brief erhalten hat, nehme doch beim Gemeindebüro,
(Tel. 7394; Gemeindebuero.Suessen[at]elkw.de.)